Playa la Cantera

La Gomera 2019 – Tag 15
Playa la Cantera

Im kargen Süden

Die Playa la Cantera ist, wie die meisten besonderen Strände auf La Gomera, nur zu fuß oder mit dem Boot erreichbar. Boot wird allerdings auch kompliziert, da der alte Anleger ziemlich mitgenommen aussieht und vor sich hin bröselt.

Der Weg führt durch den sehr kargen Süden der Insel und senkt sich die ersten 200 Höhenmeter langsam, dann sehr steil für weitere 300 Höhenmeter in einen schmalen Baranco bis zum Meer hin ab. Unten am Strand erwartet einen ein wirklich schöner, stiller Felsstrand, der bröselnde Anleger und eine alte, längst zerfallenden Fischkonservenfabrik. Obwohl sicher spannend zu erkunden, ist das alte Fabrikgelände als privat gekennzeichnet und die Privatsphäre will ja niemand stören.

Die Landschaft ist besonders, eigentlich eine einzige, karge Geröllhalde – typisch für den Süden La Gomeras – und doch ist sie interessant. Die gerölligen Flächen werden immer mal wieder durch Erosionsflächen unterbrochen, deren Lavagestein orange, rot bis fast violett leuchtet.

Unten am Strand ist es vor allem herrlich einsam und still. Während der Rest der Insel, vor allem die gebirgige Mitte und der Norden im Regen versanken, kam hier im Süden die Sonne durch und auf dem Rückweg konnte ich bei einer der Erosionsskulpturen windgeschützt noch eine lange Pause in der Sonne einlegen.

Video: Playa la Cantera

#LaGomera #HSLG2019

Translate with Google

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *